Schnecken

Nacktschnecken sind ein massives Problem in Ackerbau und Landwirtschaft.

Umso unerlässlicher ist daher eine gezielte Bekämpfung, bevor die Population in den Kulturen gravierende Fraßschäden anrichten kann oder sogar einen regelrechten Kahlfraß hinterlässt. Schließlich vermehren sich Nacktschnecken rapide und können vor allem bei kühler und feuchter Witterung schnell Überhand nehmen – mit existenziellen Folgen für Ernteertrag und finanziellen Erlös.

Wir bieten erprobte Lösungen zur Schneckenbekämpfung.


Detia Schneckenkorn

Anwendungsfertiger, fein granulierter Streuköder gegen Nacktschnecken im Salat- und Kohlgemüsebau, bei Erdbeeren, Wein- und Zierpflanzenbau, bei Getreide und Raps

Anwendung:
Bei Schneckenbefall Detia Schneckenkorn direkt aus der Packung laut den angegebenen Aufwandmengen ausstreuen.

Wirkungsweise:
Durch die Wirkung des Produktes als Fraß- und Kontaktmittel tritt ein schneller Bekämpfungserfolg ein. Metaldehyd wirkt schädigend auf die Schleimzellen der Schnecken. Hautschutz, Fortbewegung und Verdauung sind dadurch gestört und führen schließlich zum Verenden der Schnecken.

Detia Schneckenkorn:

  • wirkt nur auf die Schnecken und schützt die Bodenpopulation
  • wird im Boden biologisch in Kohlendioxid und Wasser abgebaut
  • ist keine Gefahr für Igel
  • enthält einen Bitterstoff, der das Risiko einer versehentlichen Aufnahme durch Haustiere verringert
  • durch intensive dunkelblaue Färbung geringer Anreiz zur Aufnahme durch Vögel

Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig

  • staubarm
  • nahezu regenfest
  • bessere Dosierung und Ausbringung

Hinweise:
SB-Verbot
Nicht bienengefährlich (B3)

Dosierung:
Bei Erdbeeren, Salat und Zierpflanzen: 0,6 g/m² (entspricht ca. 20 Körner/m²).

Wirkstoff: 60 g/kg Metaldehyd
BVL-Zul.-Nr.**: 033274-60
Artikel-Nr.: 903865 – 300 g Streudose (12 Dosen/Karton)


DELU® Schneckenkorn

Zuverlässiges und bewährtes Produkt gegen Nacktschnecken. Gute Aufnahme. Wetterfest & schimmelfest. Feinkörnig. Keine Wartezeiten. Keine Wasserschutzgebietsauflage. Keine Gefährdung von Igeln, Regenwürmern und anderen Nützlingen.

Anwendungsbereich:
Gegen Nacktschnecken (Genetzte Ackerschnecke, Gartenwegschnecke) im Gemüse-, Acker-, Wein- und Zierpflanzenbau sowie im Obstbau z.B. bei Erdbeeren.

  • staubarm
  • nahezu regenfest
  • bessere Dosierung und Ausbringung

Dosierung:
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome
Maximal 2 Anwendungen
Im Ackerbau 6 kg/ha, im Gemüseanbau z.B. bei Kohl und Salat, im Obstanbau und bei Zierpflanzen das Granulat zwischen die Kulturen streuen: 0,6 g/m² – das entspricht ca. 20 Körnern

Hinweis:
SB-Verbot

Anwendung durch nichtberufliche Anwender zulässig für 150 g und 300 g Packung

Wirkstoff: 60 g/kg Metaldehyd
BVL-Zul.-Nr.**: 033274-64
Artikel-Nr.:
900103 – 150 g Faltschachtel (20 FS/Karton)
900119 – 300 g Faltschachtel (30 FS/Karton)
900126 – 500 g Faltschachtel (20 FS/Karton)
900133 – 1 kg Faltschachtel (10 FS/Karton)  
900134 – 2,5 kg Eimer


Schneckenkorn Flex

Die einzigartige 50:50 Mischung aus nass- und trockengepressten Körnern. So werden die Vorteile aus beiden Pressungen kombiniert. Es vereinen sich die gute Lock- und Köderwirkung der Trockenpressung mit einer hohen Regen- und Formstabilität der Nasspressung. Damit bietet dieser Köder eine schnelle Anfangswirkung dank der durch Wasseraufnahme freigesetzten Lockstoffe. Die Stabilität der nassgepressten Pellets bietet eine hervorragende Dauerwirkung bei gleichbleibender hoher Lockwirkung.

Schneckenkorn Flex zeichnet sich zudem durch seine hohe Formstabilität sowie seine geringe Staubentwicklung bei der Ausbringung aus.

  • hervorragende Lock- und Köderwirkung
  • hohe Regen- und Formstabilität
  • Dauerwirkung bei gleichbleibend hoher Lockwirkung
  • gute Ausbringungseigenschaften bei geringer Staubentwicklung

Dosierung:
Raps/Getreide: 6 kg/ha 
Kohlgemüse, Salat, Erdbeeren u. Zierpflanzen: 0,6 g/m² (20 Körner/m²)

Wirkstoff: 60 g/kg Metaldehyd
BVL-Zul.-Nr.**: 033274-90
AT Pfl.-Reg.-Nr.**: 2834-910
Artikel-Nr.:
918260 – 5 kg Eimer
918265 – 20 kg Sack


Schneckenkorn Express

Die Trockenpressung verfügt über sehr gute Lockeigenschaften und wird daher bevorzugt von Schnecken angenommen. Schneckenkorn Express zeichnet sich durch eine schnelle Anfangswirkung aus. Dank des Pressverfahrens bieten die Pellets eine hohe Form- und Regenstabilität. Zudem überzeugen sie durch einen geringen Staubanteil bei der Ausbringung.

  • regenfest und hochattraktiv
  • auch bei niedrigen Temperaturen zuverlässig einsetzbar
  • auch für Randbehandlungen geeignet

Dosierung:
Raps/Getreide: 6 kg/ha
Kohlgemüse, Salat, Erdbeeren u. Zierpflanzen: 0,6 g/m² (20 Körner/m²)

Wirkstoff: 60 g/kg Metaldehyd
BVL-Zul.-Nr.**: 033274-91
AT Pfl.-Reg.-Nr.**: 2834-910
Artikel-Nr.:
918250 – 5 kg Eimer  
918255 – 20 kg Sack


 

KulturBeginnAufwandmengeAnzahl der Behandlungen
RapsAuflaufen bis Rosettenbildung 6 kg/hamax. 2
Getreide (Gerste, Hafer, Roggen, Triticale, Weizen)Auflaufen bis Rosettenbildung6 kg/hamax. 2
Kohlgemüse, Salat-Artenbei Befallsbeginn0,6 g/m²max. 2
Erdbeerebei Befallsbeginn0,6 g/m²max. 2
Weinrebebei Befallsbeginn0,6 g/m²max. 2
Zierpflanzenbei Befallsbeginn0,6 g/m²max. 2

Schneckenkorn Flex und Schneckenkorn Express sind als nicht bienengefährdend eingestuft (B3). Ebenso gelten die Produkte als nicht schädigend für die Populationen der Pardosa amentata, palustris und agrestis (Wolfsspinnen), Aleochara bilineata (Kurzflügelkäfer), Poecilus cupreus (Laufkäfer) sowie Pterostichus melanarius (Laufkäfer).

Die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.


*Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.
**Pflanzenschutzmittel stets sicher verwenden. Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.